Gedankenblitze – Stärkenorientierte statt nur schwächenorientierte Mitarbeiterführung – Zitate und Spruchbilder (7)

Mitarbeiterführung, Führungskraft, wertschätzend führen, Zitat, Spruchbild, Mut, Stärken, positiv, positiv führen

Mitarbeiter bekommen von ihrer Führungskraft so einiges zu hören. Am häufigsten typischerweise ihre Fehler, das, was sie falsch gemacht haben, wo ihre Schwachstellen sind, was sie noch nicht gut können, wo sie sich unbedingt verbessern müssen …

(Zu) viele Führungskräfte führen überwiegend schwächenorientiert. Mit dem oft gut gemeinten Ziel, den Mitarbeitern dabei zu helfen, ihre Schwächen zu schwächen und sie dadurch stärker zu machen. Doch leider geht diese Schuß sehr häufig nach hinten los.

Ganz besonders kommt dies in einer in der Praxis oft gehörten Haltung der Führungskräfte zum Ausdruck: „Wenn ich nichts sage, war es gut.“  Und im Umkehrschluss bedeutet dies, ich als Führungskraft sage nur etwas, wenn es was zu kritisieren gibt.

Versetzen Sie sich mal in die Lage des Mitarbeiters. Was bekommt er also zu hören: nur das Negative, das Positive darf er sich quasi selber dazu denken. Oder, was noch schlimmer ist, er denkt, dass es aus Sicht der Führungskraft gar nichts Positives gibt.

In der Folge wird das Stückchen Mut, das eigene Gefühl der Großartigkeit (denn jeder Mitarbeiter hat auch großartige Seiten) mehr oder weniger im Keim erstickt. Der Mitarbeiter verliert aus Angst vor Fehlern und Kritik den Mut herauszufinden, zu welch Großartigem er wirklich fähig wäre. Und dies ist nicht förderlich. Weder für den Mitarbeiter, noch für die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter, noch für das Unternehmen.

Natürlich sollte man auch an seinen Schwächen arbeiten und konstruktiv kritisieren. Aber wesentlich erfolgversprechender ist die gleichzeitige Arbeit an den Stärken. Stärken zu stärken ist eine der entscheidenden Führungsaufgaben.

Deshalb sollten Führungskräfte auch lernen, das Positive zu sehen (und es den Mitarbeitern auch zu sagen). Stärkenorientierte, wertschätzende Führung.

Also, liebe Führungskräfte, wie führen Sie?

Wertschätzende Führung ist eine Frage der inneren Einstellung und lässt sich lernen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s